Greiselbach | Kampf für den Brunnen

Viele Bewohner des kleinen Ortes Greiselbach bei Wilburgstetten sind sauer. Seit knapp 30 Jahren bekommen sie ihr Wasser vom dorfeigenen Brunnen. Jetzt soll er an das Fernwassernetz angeschlossen werden. Dagegen wollen sich die Greiselbacher wehren. Unter anderem auch Reiner Wiedemann. Nicht nur aus persönlichen Gründen - Die Wasserqualität sei der springende Punkt. Fördermenge und Wasserqualität seien überragend gut. Und im Vergleich zum Fernwasser sind die Wasserwerte wesentlich besser.

Fast alle Greiselbacher haben eine Petition unterschrieben. Sie ist auf dem Weg zum Bayerischen Landtag.