Gunzendorf | Waldverjüngung mit Zukunftsbäumen

Symbolbild

Die immense Trockenheit, Käfer und der Rehwildverbiss machen es unseren mittelfränkischen Wäldern nicht einfach. Aus diesem Grund setzt Hans Hermann Nöhring aus Gunzendorf im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim auf eine ganz besonders nachhaltige Verjüngung seines Waldes – er setzt auf die Nachsaat sogenannter Zukunftsbäume. So sammelt er mit Fangnetzen, zum Beispiel das Saatgut von Esskastanien in seinem Wald, um diese nachhaltig auszusäen. Aber sind die Erfahrungen damit auch gut? Dazu Hans Hermann Nöhring selbst: