Gunzenhausen | Bei Anruf: Bus

Symbolbild

Die Stadt Gunzenhausen will ab dem 1. Januar nächsten Jahres Rufbusse im ÖPNV einsetzen. Heißt: Wenn Sie mit dem Bus aus einem der Stadtteile ins Zentrum fahren wollen, müssen Sie sich künftig per Telefon anmelden. Ansonsten bleibt der Bus stehen, erklärt Gerhard Wägemann, der Landrat des Kreises Weißenburg-Gunzenhausen:

"Wenn niemand anruft, dann wird der Bus auch nicht fahren. Der hat festgelegte Fahrzeiten, aber er fährt dann zu diesen Zeiten nur, wenn tatsächlich Bedarf da ist. Das heißt, ich muss auch nur diese Fahrten bezahlen und ich vermeide, dass ein "Geisterbus" durch die Gegend fährt, wo also nur der Fahrer drin sitzt, aber keine Fahrgäste."

Ob das Rufbus-System für Gunzenhausen kommt, darüber entscheidet heute (23.07.) der Kreistag. Die Sitzung beginnt um 14 Uhr im Weißenburger Wildbadsaal.