Gunzenhausen | Betrug mit Lexika

Die Kripo Ansbach warnt aktuell speziell ältere Menschen vor Lockangeboten für ihre alte Lexikon-Reihen. Betrüger geben zunächst vor, die Lexika seien im Wert enorm gestiegen. Um den Wert noch weiter zu steigern, sollen ihre Opfer dann noch den Nachdruck einer mittelalterlichen Schrift, ein sogenanntes Faksimile, dazu kaufen. Oft verfangen sich die Menschen so sehr in ihrer Hoffnung auf hohe Gewinne, dass sie von den Betrügern noch weitere völlig überteuerte Bücher und Faksimile dazu kaufen. Sie verschulden sich und müssen dann noch völlig überhöhte Zinsen zahlen. Die Polizei rät, sich auf keine Besuchstermine einzulassen und die Polizei zu informieren.