Gunzenhausen | Die letzte Bauphase

Es geht vorwärts bei den Bauarbeiten am Klinikum Altmühlfranken in Gunzenhausen. Nach der Vergrößerung durch zwei Bauabschnitte, folgt nun der dritte. Und der soll der letzte sein. Nach etwa elf Jahren Bauzeit sollen 2020 die Sanierungen beendet sein. Durch den dritten Umbau soll das Zentrum für Altersmedizin etabliert werden. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat nun den Baufortschritt am Klinikum begutachtet: "Wir brauchen wirklich Krankenhäuser auf modernstem Standard, d.h. eben auch, dass wir bayernweit wert darauf legen, dass es Zweibettzimmer gibt und eben nicht größere Einheiten, weil es für die Gesundung oder eben wenn es um Hygiene geht wichtig ist. Es ist gut, dass wir hier dann die Akut-Geriatrie anbieten können. Die Menschen werden älter und gerade im Bereich der Geriatrie geht es eben um den älteren Patienten. Deshalb ist es wirklich ein Mehrgewinn für die Menschen hier in der Region".