Gunzenhausen | fahrlässige Brandstiftung

Symbolbild

Funkenflug und trockenes Stroh - das klingt nach einer brandgefährlichen Kombination. In Gunzenhausen hat es dazu geführt, dass jetzt eine ganze Scheune in Flammen aufgegangen ist. Zwei Männer arbeiten in der Scheune mit einer Flex. Funken fliegen auf die Strohballen - und schon flammt es auf. Auch die Feuerwehr kann die Scheune nicht mehr retten. Sachschaden: rund 15.000 Euro. Außerdem müssen sich die beiden Männer wohl wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten.