Gunzenhausen | Neue Planungen für die Schausteller

Eigentlich sollte es in Gunzenhausen im September eine Art Ersatz-Kirchweih geben, mit Buden und Karussells quer durch die ganze Stadt verteilt. Da Großveranstaltungen aber bis Ende Oktober verboten sind, gibt’s offiziell keine Ersatz- oder Alternativ-Kerwa – stattdessen wird die Stadt den Schaustellern Sondernutzungsflächen zur Verfügung stellen, um denen in ihrer schwierigen Situation unter die Arme zu greifen. Das Ganze beschränkt sich dann aber auch nicht mehr auf die ursprünglich geplanten zwei Wochen im September, wie Tourismus-Chef Wolfang Eckerlein bestätigt:

Einen offiziellen Starttermin gibt es noch nicht.