Gunzenhausen | Pause für die Eisbahn

Wenn es auch keine Weihnachtsmärkte gegeben hat, konnten doch viele auf der Eisbahn in Gunzenhausen ihre Runden drehen. Wirtschaftsreferent Andreas Zuber freut sich, dass mit 8.000 bis 9.000 Besucherinnen und Besuchern fast so viele kamen wie in den Jahren vor Corona. Jetzt ist aber erst mal Schluss und die Bauhofmitarbeiter müssen die Eisbahn jetzt Stück für Stück abbauen, sagt Zuber: