Gunzenhausen | Pläne geplatzt

Symbolbild

Ein Großprojekt in Gunzenhausen ist geplatzt. Die Hetzner Online GmbH wollte im Stadtgebiet ein neues Rechenzentrum mit Solarpark bauen. Als möglichen Standort hatte das Unternehmen ein Grundstück zwischen dem Gewerbegebiet Scheupeleinsmühle und Aha ins Auge gefasst. Allerdings wollten nicht alle Grundstückseigentümer für das Projekt verkaufen. Damit sei eine einmalige Chance für Gunzenhausen vertan, erklärte Bürgermeister Karl-Heinz Fitz. Das Projekt hätte zwar einen hohen Flächenverbrauch bedeutet. Andererseits hätte Gunzenhausen damit einer innovativen und zukunftsorientierten Branche eine Heimat gegeben, so Fitz weiter.