Gunzenhausen | Tatverdächtiger erst 16 Jahre alt

Der bewaffnete Raubüberfall auf einen Getränkemarkt in Gunzenhausen scheint geklärt zu sein. Ende Januar taucht ein maskierter Räuber mit vorgehaltenem Messer in dem Getränkemarkt in der Industriestraße auf. Er stiehlt mehrere hundert Euro. Auch eine zweite Person ist in den Fall verwickelt.

Zwei junge Männer gelten jetzt als Tatverdächtige, erklärt Polizeisprecher Michael Konrad: "Das Fachkommisariat für Raubdelikte bei der Kriminalpolizei Ansbach hat die weiteren Ermittlungen übernommen und konnte durch entsprechende Hinweise zwei Tatverdächtige ermitteln. Die maßgebliche Durchführung des Raubüberfalls wird demnach einem 16-Jährigen zur Last gelegt. In seiner ersten Vernehmung legte der Jugendliche auch ein Geständnis ab. Im Bezug auf die zweite Person, die der Haupttäter auf seiner Flucht traf, richtet sich der Verdacht gegen einen 21-jährigen Mann. Die beiden Tatverdächtigen müssen sich nun wegen schwerem Raub strafrechtlich verantworten."