Gunzenhausen | Wolfshenker und Schlotenscheißer

Warum werden die Ansbacher „Wolfshenker“ und die „Treuchtlinger Schlotenscheißer“ genannt? Die Antworten gibt es ab morgen (3.7.) in einer Ausstellung in Gunzenhausen. Das Kunstforum Fränkisches Seenland zeigt „Von Hundefressern und Zwiebeltretern“ – Wie die Franken ihre Nachbarn nennen und warum. Die Texte von Martin Droschke werden ergänzt von Collagen der Ansbacher Kunstpreisträgerin Kerstin Himmler. Ganz Franken wird in dieser Ausstellung abgedeckt. Martin Droschke musste aber vor allem bei seinen Recherchen in Mittelfranken feststellen, dass es mit der angeblichen Bescheidenheit nicht weit her ist….die Mittelfranken sind……