Gutenstetten | Zu schnell in der Kurve

Symbolbild

Eine junge Autofahrerin im Landkreis Ansbach hat möglicherweise die Geschwindigkeit ihres Autos falsch eingeschätzt - und den Wagen damit zu Schrott gefahren. Die 21-Jährige ist auf der Staatsstraße zwischen Kleinsteinach und Gutenstetten unterwegs. In einer Kurve verliert sie die Kontrolle über das Auto. Sie kommt von der Straße ab, überfährt ein Verkehrszeichen und bleibt nach rund vierhundert Metern Stehen. Den Sachschaden nach dieser Schleuderpartie schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro. Ein Abschleppdienst musste das Wrack bergen. Die 21-Jährige selbst kam mit dem Schrecken davon.