Hagenbüchach | Fliegende Fäuste bei Verkehrsunfall

Im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim ist die Kreisstraße bei Hagenbüchach wegen eines Unfalls eine Stunde gesperrt gewesen. Drei Menschen wurden verletzt. Bei zwei Unfallbeteiligten brannte anscheinend aber auch noch eine Sicherung durch. Ein 51-jähriger Autofahrer ist auf der kurvigen Strecke zwischen Bräuersdorf und Hagenbüchach unterwegs. Dabei gerät er zu weit nach links und prallt mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen. Der 51-Jährige und zwei Insassen in dem anderen Wagen werden verletzt. Noch während der Autofahrer angegurtet sitzen bleibt, gehen die beiden Insassen aus dem anderen Wagen auf ihn los. Einer schlägt ihm sogar mit der Faust ins Gesicht. Jetzt muss die Neustädter Polizei auch wegen Körperverletzung ermitteln.