Heilsbronn | Hand in Hand für Flüchtlingsfamilie

Eine fünfköpfige Flüchtlingsfamilie aus Syrien, die im Landkreis Ansbach lebt, soll in ihr Ersteinreiseland Bulgarien abgeschoben werden. 2014 kamen sie in Deutschland an und haben sich inzwischen gut integriert. Seit Anfang des Jahres leben sie nun aber im Kirchenasyl in Heilsbronn und Bürglein. Als Protest gegen die Abschiebung hat der Asyl-Unterstützerkreis Heilsbronn die Aktion „Hand in Hand für ein menschliches Deutschland“ ins Leben gerufen. Dazu ist am Sonntag, 8. April um ca. 11 Uhr eine Menschenkette in der Heilsbronner Innenstadt geplant.