Heilsbronn | Motorräder unter die Lupe genommen

Die Polizei hat jetzt auf der B14 im Bereich Petersaurach Motorräder kontrolliert. Vor allem ging es um die Geschwindigkeit. Spitzenreiter war wohl ein 21-Jähriger. Er war mit seinem Motorrad mit knapp 160 Sachen unterwegs. Erlaubt waren 100. Jetzt gibt es ein empfindliches Bußgeld, Fahrverbot und Punkte. Sonst gab es nur fünf kleinere Mängel, die festgestellt worden sind. Ein Fahrer hatte eine Art Überrollkäfig angebracht, was laut Polizei zu gefährlich für den Straßenverkehr ist. Einige Motorräder waren manipuliert und zu laut. Der überwiegende Teil der Zweiräder allerdings war in technisch einwandfreiem Zustand.