Heilsbronn | Turbulentes Kirchweihwochenende

Mit einer Vielzahl von Körperverletzungen hatte es die Polizei Heilsbronn am vergangenen Kirchweihwochenende zu tun. Immer wieder waren dort Besucher wegen eines Streits aneinander geraten. Es flogen jeweils die Fäuste. Alle Beteiligten wurden dabei leicht verletzt. Meist war Alkohol im Spiel. Spitzenreiter war ein 34-Jähriger mit einem Wert von 1,8 Promille. Zwei erst 14 und 15 Jahre alten Jungen wurden mit einer fast vollständig geleerten Schnapsflasche erwischt. Sie waren stark alkoholisiert und kamen mit zur Dienststelle. Dort mussten sie von ihren Eltern abgeholt werden.