Herrieden | Bei Bauarbeiten schwer verletzt

Ein Bauarbeiter hat sich in Herrieden bei Teerarbeiten einen offenen Bruch zugezogen. Ein Mitarbeiter einer Straßenbaufirma ist gerade dabei, eine Teernaht zu glätten. Als er mit seiner Walze rückwärts fährt, übersieht er im toten Winkel seinen Kollegen. Der kommt mit einem Bein unter die Walze und wird eingeklemmt. Mit einem offenen Bruch muss ihn der Rettungsdienst ins Ansbacher Krankenhaus bringen.