Herrieden | Eine Tafel für Herrieden

Auch die Stadt Herrieden soll demnächst eine Tafel bekommen - zumindest mal probeweise. Aber auch das muss gut organisiert werden. Die Stadt hat sich dazu jetzt mit mehreren Kooperationspartnern getroffen. Zum Beispiel stellt die Lebenshilfe Ansbach schon mal im Gabrielihaus die Räumlichkeiten zur Verfügung. Zwei Kirchengemeinden suchen nach Ehrenamtlichen - und im Herbst könnte die Herrieder Tafel dann das erste Mal ihre Pforte öffnen.