Herrieden | „Jumpline“ wird entschärft

Symbolbild

Seit gut einem Jahr können Radsportler in Herrieden im Mountainbike-Park am "Bärenloch" ihre Runden drehen und sich austoben. Allerdings ist hier unter anderem im Juni ein Familienvater schwer gestürzt. Darum ist dieser Streckenabschnitt vorübergehend gesperrt. Schilder sollen die Mountainbiker auf die schwierige Stelle hinweisen. Außerdem soll eine etwas leichtere Alternativroute angelegt werden. Letztlich sei der Herrieder Mountainbike-Park ein städtischer Spielplatz und es liege in der Eigenverantwortlichkeit jedes Einzelnen ihn zu nutzen, betont Bürgermeisterin Dorina Jechnerer.