Herrieden | Kritik an Filmteam aus Füssen

Symbolbild

Die Herrieder Stadtratssitzungen sollen jetzt von einem Filmteam aufgezeichnet und dann der Öffentlichkeit online bereitgestellt werden. Das ist sinnvoll in Zeiten von Corona, aber auch danach, für alle Bürger die aus zeitlichen oder gesundheitlichen Gründen nicht zu den Sitzungen kommen können. Kritik gab es jetzt aber an der Tatsache, dass der Zuschlag an ein Filmteam aus dem über 200 Kilometer entfernten Füssen ging. Dazu Herriedens Bürgermeisterin Dorina Jechnerer:

Der Vertrag mit dem Füssener Filmteam läuft bis Sommer, danach hofft die Bürgermeisterin auf wirtschaftliche Angebote von Unternehmen aus der Region.