Hilpoltstein | Goldmünze mit Falschgeld gekauft

Symbolbild

Er kaufte eine Münze aus Gold, doch bezahlt hat er mit Falschgeld. Die Kripo Fürth sucht jetzt nach dem Mann. Der Geschädigte hatte über das Internet die Goldmünze angeboten. Der potenzielle Käufer meldet sich und man einigt sich auf einen Preis von knapp 1.200 Euro. In der Buchenstraße in Hilpoltstein kommt es zur Geldübergabe. Erst danach stellt der Verkäufer der Münze fest, dass ihm Falschgeld gegeben wurde. Der unbekannte Täter ist ca. 25 bis 30 Jahre alt, hat kurze dunkelblonde Haare und sprach deutsch-französischen Akzent. Auffällig sollen die "Arbeiterhände" des Unbekannten gewesen sein.