Insingen | Wildunfall mit hohem Schaden

Symbolbild

In der Nähe von Insingen hat ein Wildunfall noch zusätzliche Folgen gehabt. Ein Autofahrer erfasst auf der Staatsstraße bei Leuzhof ein Reh und stoppt, um sich um das Tier zu kümmern. Ein VW-Bus nähert sich auf der Gegenfahrbahn und blendet auf - möglicherweise, um in der Dunkelheit die Situation besser überblicken zu können. Doch damit blendet er einen 70-jährigen Autofahrer. Der übersieht den Wagen mit dem Rehunfall und prallt in ihn hinein. Zum Glück blieb es bei Blechschäden in Höhe von 17.000 Euro.