Katterbach/Illesheim | US-Armee hat Flugstrecken überarbeitet

Symbolbild

Anwohner rund um die US-Kasernen Katterbach und Illesheim werden jetzt wohl genau aufpassen, ob sich was verbessert hat. Seit März sollen nämlich die Tiefflugrouten der Hubschrauber geändert worden sein. Das hat die Army jetzt der Stadt Ansbach mitgeteilt. Zwischen den beiden Kasernen sollen demnach an über 300 Stellen Änderungen der Flugstrecken in Kraft getreten sein. Das heißt, die Hubschrauber müssen zu Wohnhäusern und Stallungen einen Abstand von mindestens 600 Metern halten. Über das Nachtflugprogramm im Sommer soll in der nächsten Fluglärmkommission gesprochen werden, so die Stadt Ansbach.