Landkreis Roth | Wasserrückhalt statt ICE-Werk

Eine Flächenversiegelung durch das geplante ICE-Werk gefährdet Orte in Tallagen. So schreibt das die Bürgerinitiative „Rohrer Lebensraum bewahren – kein ICE-Werk bei Raitersaich und Müncherlbach“ jetzt in einer Pressemitteilung. Etliche Feuerwehreinsätze hat es nach den anhaltenden Regenfällen auch in Buchschwabach und Rohr gegeben. Eine großflächige Versiegelung durch ein ICE-Werk, würde den Wasserabfluss in Zukunft erhöhen und beschleunigen. "Wir wollen nicht, dass das Hochwasser vom ICE-Werk durch unsere Wohnzimmer läuft, weil durch das ICE-Werk mehrere 100.000 m² versiegelt werden", so die Bürgerinitiative weiter.