Langenaltheim | Brandursache nach Großbrand steht fest

Foto: Symbolbild

Fast ein ganzer Hof ist am Montag in Lohhof bei Langenaltheim niedergebrannt. Es stehen nur noch Mauerreste und das Skelett eines ehemaligen Wohnhauses. Jetzt steht die Brandursache offenbar fest: Brandermittler der Kripo vermuten einen technischen Defekt an der Stromzufuhr im Flur des Wohnhauses. Es ist ein Schaden von gut einer halben Million Euro entstanden. Etwa 150 Einsatzkräfte kämpften stundenlang gegen die Flammen an dem Aussiedlerhof. Die Flammen breiteten sich vor allem in den Scheunen rasant aus. Grund dafür dürfte das dort gelagerte Stroh gewesen sein. Zudem waren im Haus ältere Möbel und Geräte. Aber auch die Photovoltaikanlagen und der starke Wind machten den Feuerwehrleuten aus dem Umkreis große Probleme. Die Wasserzufuhr erschwerte ebenfalls die Löscharbeiten.