Langenfeld | Spielverderber hinterlässt „Donuts“

Symbolbild

In Langenfeld ist ein echter Spielverderber unterwegs gewesen. Rund um den Jahreswechsel ist da nämlich jemand mit dem Auto über das Fußballfeld gebrettert und hat sogenannte "Donuts" hinterlassen. Die schmecken den Fußballern beim TSV Langenfeld überhaupt nicht, denn es handelt sich um tiefe, kreisrunde Reifenspuren im Rasen. Macht für den Verein einen Schaden von rund 3.000 Euro. Und bis der behoben ist, müssen die Fußballer anscheinend aussetzen. Wer den Spielverderber beobachtet hat, kann sich bei der Neustädter Polizei melden.