Langenzenn | Findelkind außer Lebensgefahr

Symbolbild

Gute Nachrichten gibt es jetzt vom in Langenzenn aufgefundenen Findelkind. Laut Medienberichten gibt das Klinikum Fürth vorsichtige Entwarnung - das Baby ist demnach außer Lebensgefahr und atmet selbstständig. Wie berichtet, hatten Passanten das Kind in einer Wiese gefunden. Sein Zustand war mehrere Tage kritisch. Die Mutter wurde schnell ausfindig gemacht und sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Bisher schweigt die Frau zum Vorwurf der Aussetzung.