Langenzenn | Goldjunge ist Pleite

Der Name war wohl kein gutes Omen: die Bäckereikette "Goldjunge" aus Langenzenn hat jetzt Insolvenzantrag gestellt. Knapp 400 Mitarbeiter bangen um ihre berufliche Zukunft. Das Unternehmen wurde erst im letzten Jahr gegründet, als die Langenzenner Bäckerei Greller die Filialen der Dorfbäckerei Karg aus Schwabach übernommen hat. Mit einer sogenannten Insolvenzgeld-Vorfinanzierung sollen die Löhne und Gehälter der Angestellten noch bis Ende des Jahres weitergezahlt werden. So lange sind die fast 40 Goldjunge-Filialen auch noch offen und hoffen auf so viele Kunden wie möglich. Grund für die Insolvenz seien laut Geschäftsführer Robin Schimpf hohe Fremdfinanzierungskosten, unerwartete Ausgaben für Instandhaltungen und Reparaturen und der heiße Sommer.