Langenzenn | Tod in brennender Gartenhütte

Das Adventswochenende wird von einem besonders tragischen Brand überschattet. Ein Mann kommt in den Flammen seiner Gartenhütte in Langenzenn ums Leben. Jetzt suchen die Brandexperten der Kripo Fürth nach der genauen Ursache.

Das Feuer bricht Samstagabend aus. Als die Feuerwehr kommt, stellt sich den Einsatzkräften zunächst ein aggressiver Hund in den Weg. Er muss eingefangen werden. In der Gartenhütte finden sie dann den Leichnam des 56-jährigen Bewohners. Neben ihm waren noch zwei weitere Hunde in der Hütte verendet.