Lauf | Verdacht auf Totschlag

Die Gewalttat von Lauf scheint geklärt zu sein. Gegen einen 31-Jährigen wurde Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags erlassen. Er und das Opfer haben sich persönlich gekannt. Wie berichtet, hatte ein Pilzsammler Sonntagfrüh eine Leiche in einem Wald gefunden.

Der Mann starb durch mehrere Stich- und massive Kopfverletzungen. Der 31-Jährige soll dafür verantwortlich sein. Er soll dann den Toten mit einem Auto in das Waldstück transportiert und dort abgelegt haben. Die Ehefrau des Verdächtigen soll ebenfalls an der Tat beteiligt gewesen sein. Darum hat die Staatsanwaltschaft Haftantrag wegen des Verdachts der Beihilfe zum Totschlag gestellt. Beide Beteiligten bestreiten die Tat.