Lehrberg | Schwerer Unfall auf B13

Die B13 musste heute zwischen Lehrberg und Unterheßbach für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Grund war ein schwerer Unfall zwischen einem Auto und einem SUV. Laut Polizei war das Auto Richtung Ansbach unterwegs und kam aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß es mit dem SUV zusammen. Insgesamt wurden alle fünf Fahrzeuginsassen verletzt.

Markus Kniebl von der Polizei Ansbach berichtet: Die beiden Insassen des Verursacher-Fahrzeugs wurden dabei leicht verletzt. Von den drei Insassen des entgegenkommenden SUV wurden zwei Personen mittelschwer verletzt, ein zwölfjähriges Kind, das auf der Rückbank saß, musste mit schweren Verletzungen per Hubschrauber ins Klinikum Nürnberg gebracht werden. Die anderen Verletzten wurden zur weiteren Behandlung durch Rettungsdienste ins Klinikum Ansbach transportiert. Die B13 war im Bereich der Unfallstelle durch die Feuerwehr in beide Richtungen total gesperrt.