Lehrberg | Teurer Rempler gegen Schwertransport

Ein betrunkener LKW-Fahrer hat heute Nacht in der Nähe von Lehrberg bei einem Schwertransport immensen Schaden angerichtet und vor den Augen der Polizei Unfallflucht begangen. Der Konvoi mit drei Windradflügeln ist mit Begleitfahrzeugen und Polizei auf der B13 Ansbach Richtung Lehrberg unterwegs, als der Sattelzug ihnen entgegenkommt. Der Fahrer touchiert zunächst leicht den ersten Sattelzug an der Konvoispitze, dann massiv auch noch den zweiten Sattelzug dahinter. Trotz der vielen Zeugen fährt er einfach weiter, Richtung Ansbach. Nach kurzer Zeit ist er geschnappt, ein Alkotest ergab fast 1,6 Promille. Nach einer ersten Bilanz entstand an mindestens einem Windradflügel und einem Sattelauflieger Totalschaden. Eventuell sind sogar alle drei Windräder nicht mehr einsetzbar. Dann käme der Sachschaden auf etwa eine Dreiviertel Million Euro.