Leutershausen | Dauerstreit um Kläranlage

Ende 2022 ist endgültig Feierabend: Wie berichtet, läuft dann der aktuelle Genehmigungsbescheid für die Kläranlage Leutershausen aus. Verlängert wird er definitiv nicht noch einmal, so das Wasserwirtschaftsamt Ansbach. Die Stadt und das zuständige Kommunalunternehmen Leutershausen (KUL) stehen nun also massiv unter Zugzwang – passiert nichts, drohen erste finanzielle und juristische Konsequenzen. KUL-Vorstand Michael Detlefs, befürchten Sie da einen nachhaltigen Schaden für die Stadt?

Der Verwaltungsrat des Kommunalunternehmens hatte im Mai beschlossen, dass die Sanierungsmaßnahmen begonnen und möglichst noch im vorgegeben Zeitraum abgeschlossen werden sollen. Die Planungsarbeiten dazu laufen und sollen bis Jahresende fertig sein.