Leutershausen | Reh auf der Straße – vier Jugendliche im Graben

Symbolbild

Was ein Reh mitten auf der Straße alles anrichten kann, zeigt jetzt ein Unfall bei Leutershausen. Ein 18-Jähriger fährt auf der Kreisstraße AN4 in Richtung Sachen bei Leutershausen. Hier fährt er mit ca. 100 km/h direkt in eine Nebelbank – dort kreuzt dann auch noch ein Reh die Fahrbahn. Der Fahrer versucht auszuweichen und fährt nach rechts in den Graben. Das Auto überschlägt sich mehrmals und bleibt schließlich auf dem Dach liegen. In dem Auto sind vier Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren. Die Vier kommen zum Glück mit Schürfwunden, Prellungen und einem gebrochenen Arm davon. Das Auto ist allerdings nur noch Schrott, macht laut Polizei eine Schadenshöhe von gut 20.000 Euro.