LK Ansbach | Spenden in Rekordzeit – Hoffnung für Jenny!

© Amelie e. V.

Die schwer an Krebs erkrankte Jenny aus dem Landkreis Ansbach kann tatsächlich in die USA fliegen, um sich in Seattle behandeln zu lassen. In nur vier Tagen ist die gigantische Spendensumme von 160.000 US-Dollar tatsächlich zusammengekommen. Der Verein Amelie e.V. war auf uns zugekommen und hatte hier auf Radio 8 von Jennys Erkrankung berichtet, um für sie Spenden zu sammeln. Viele Radio 8-Hörerinnen und Hörer aus ganz Mittelfranken haben mit ihren Spenden mitgeholfen, um das zu ermöglichen. Jenny kann jetzt im Seattle Children's Hospital an einer Studie teilnehmen, von der sich ihr behandelnder Arzt viel verspricht. Die Vereinsvorsitzende Karin Hainke vom Verein Amelie e.V. hatte über Jennys Kampf gegen den Krebs berichtet:


Wir danken allen Spendern, wünschen Jenny und ihrer Familie das Allerbeste für die Behandlung und werden Sie weiter auf dem Laufenden halten.