LK Ansbach | Keine Überbelegung bei ANregiomed

Foto: Symbolbild

Die Grippewelle in Mittelfranken dürfte mittlerweile ihren Höhepunkt erreicht haben. Die drei Klinikstandorte des Verbunds ANregiomed - Ansbach, Rothenburg und Dinkelsbühl – habe die Grippewelle nicht voll erwischt. Es gebe aktuell eine überdurchschnittlich volle Belegung. Aber man habe noch Kapazitäten frei, so Klinikdirektor Lars Bergmann. Maximal drei Patienten seien in einem Zimmer untergebracht. Die Bauweise lasse gar nichts anderes zu. Zwischen Grippepatienten und anderen Kranken aber werde strikt getrennt.