LK Ansbach | Krebskranke Jenny kommt nach Hause

Viele Menschen in ganz Mittelfranken haben für die schwer krebskranke Jenny aus dem Landkreis Ansbach gespendet. Nach 11 Wochen in Seattle soll sie nun zurück nach Deutschland und in Würzburg ihre Therapie fortsetzen. Aktuell geht es Jenny allerdings sehr schlecht. Deshalb wird für den Rückflug ein Ambulanzflugzeug mit einem Arzt und medizinischem Personal benötigt und das ist nicht billig. Für den Flug werden um die 100.000 Euro benötigt. Der Verein Amelie e.v. unterstützt Jenny und ihre Familie dabei. Vorstand Karin Hainke erklärt, wie es für Jenny in Würzburg weiter geht:

Wer die Jugendliche bei ihrer Heimkehr unterstützen möchte findet auf der Internetseite Hoffnung-für-jenny.de weitere Infos.