LK Ansbach | Mehr WLAN und zentraler Service

Corona hat es allen gezeigt: viele Schulen auch hier in Mittelfranken haben in Sachen Digitalisierung noch viel nachzuholen. Der Landkreis Ansbach wird jetzt dafür rund 1,6 Millionen Euro investieren, heißt es in einer Presseerklärung. Als erstes solle damit das WLAN verbessert werden. Schon in den kommenden Sommerferien will der Landkreis etwa 80 Prozent der geplanten WLAN-Zugangspunkte für die Klassenzimmer installieren lassen. Außerdem ist für die Schulen eine zentrale Stelle für Service und Support geplant.