LK Ansbach | wieder Feldbrände

Symbolbild

Erntezeit und Trockenheit – eine brandgefährliche Mischung. Im Landkreis Ansbach hat es am späten Nachmittag bei der Ernte gleich zwei Brände gegeben. Zunächst brennt es in Görchsheim bei Leutershausen. Gegen 17 Uhr ist hier ein Mann mit dem Mähdrescher auf einem Feld. Dabei entdeckt er auf der anderen Seite des Feldes Flammen. Die Feuerwehr kommt, dennoch gehen zwei Hektar Raps und Weizen in Flammen auf. Etwas später erwischt es einen Landwirt bei Weihenzell mit seiner Ballenpresse. Flammen schlagen aus der Presse und kurz darauf steht sie schon in Vollbrand. 2 Hektar Feld und 1000 Quadratmeter einer Schonung werden ein Raub der Flammen. Sachschaden: rund 30.000 Euro. Besonders bemerkenswert: neben den 50 Feuerwehrkräften halfen ganze sieben Landwirte mit ihren Wasserfässern.