LKR. Ansbach | Auch kleine Veranstaltungen könnten verboten werden

 

Bisher sind aus Vorsicht vor dem ansteckenden Coronavirus nur Veranstaltungen über 1.000 Teilnehmer von der bayerischen Staatsregierung verboten worden. Das Landratsamt Ansbach hat jetzt aber bekannt gegeben, dass Veranstaltungen mit weniger als 1.000 Teilnehmern einer Einzelfallprüfung unterliegen und nach einer entsprechenden Risikoeinschätzung vom Landratsamt auch untersagt werden könnten. Das wird mit den Städten und Gemeinden im Landkreis in den nächsten Wochen eng abgestimmt, so eine Pressesprecherin.