Markt Bibart | Toilettenhäuschen umgeworfen

Symbolbild

Da passt der Ausdruck „stilles Örtchen“ wohl nicht ganz so gut. Ein Besucher des Faschingsumzuges in Markt Bibart ist verletzt worden – und zwar auf dem Klo. Am Sonntag gegen 15:30 Uhr geht er auf eine mobile Toilette, um seine Notdurft zu verrichten. Zwei bislang Unbekannte kippen dann das Toiletten-Häuschen um. Der 21-Jährige stürzt dabei auf seinen Arm und verletzt sich. Außerdem gelangen Fäkalien oder Chemikalien in seine Augen, die sich dadurch entzünden. Die Polizei Neustadt ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht nach Zeugen des Vorfalls.