Merkendorf | Giftköder im eigenen Garten

Eine Frau aus Merkendorf hat ihren Hund gerade noch vor einem Giftköder retten können. Sie bemerkt zufällig nachts, wie das Tier im eigenen Garten etwas zu fressen versucht. Sie kann dem Hund gerade noch ein Stück Wurst aus dem Rachen ziehen. Trotzdem musste sich das Tier danach erbrechen und litt unter Verdauungsproblemen. Die Hundebesitzerin hat Strafanzeige gegen unbekannt erstattet. Ihr Anwesen liegt in der Lindenstraße neben einem Parkplatz. Zeugenhinweise bitte an die Ansbacher Polizei.