Merkendorf | Wieder sabotierte Maishäcksler

Symbolbild

Im Raum Merkendorf gibt es einen Unbekannten, der offenbar bewusst Maishäcksler sabotiert. Wir haben gestern schon über einen Landwirt berichtet, bei dem es zweimal hintereinander passiert ist. Jetzt gibt es zwei weitere Fälle. Es war genau dieselbe Vorgehensweise. Ins Innere der Maschine hat jemand Edelstahlteile gesteckt. Sie beschädigten die Häckseltrommel und die Schneidemesser. Der erste Fall war in einem Maisfeld zwischen Wolframs-Eschenbach und Biederbach. Der Zweite in Weidenbach-Haag. Der Sachschaden liegt bei 15.000 Euro - pro Maschine. In allen vier Fällen waren es immer die gleichen Edelstahlteile. Außerdem waren es immer Maishäcksler der Marke Claas. Hinweise bitte an die Polizei Ansbach.