Mittelfranken | Borkenkäfer schlägt wieder zu

 

Die aktuelle Hitzewelle macht den mittelfränkischen Waldbesitzern Sorgen. Nicht nur wegen der Trockenheit, sondern auch wegen des Borkenkäfers. Der greift aktuell wieder massiv die Fichten an. Sichere Zeichen für einen Befall sind zum Beispiel braune Kronen, Bohrmehl und Harzfluss am Stamm und abfallende Rinde. Dann müssen Waldbesitzer schnell handeln, so Gernot Handke, der Geschäftsführer der Forstbetriebsgemeinschaft Franken/Süd:


Wichtig ist beim Baumfällen aber noch: Gehen Sie nicht alleine und nicht ohne Schutzausrüstung in den Wald – die Forstbetriebsgemeinschaften beraten Sie da gerne.