Mittelfranken | 1,2 Millionen Euro Beute – Sicherheitstag zur Prävention

©Polizei Mittelfranken

In Mittelfranken versuchen es Betrüger mittlerweile mit den verschiedensten Maschen, am häufigsten aber mit dem Enkeltrick, Schockanrufen oder als falscher Polizist. Deswegen gibt es am Freitag (17.09.) auch einen länderübergreifenden Sicherheitstag der polizeilichen Kriminalberatung. Es gibt mittlerweile kaum eine Nachrichtenschicht mehr, an dem wir nicht über irgendwelche Betrüger berichten. Immer wieder erbeuten sie so mit unzähligen Maschen hohe Summen an Bargeld. Allein in Mittelfranken sind das im vergangen Jahr rund 1,2 Millionen Euro. Dr. Holger Plank, Leiter des Sachgebiets für Kriminalitätsbekämpfung beim Polizeipräsidium Mittelfranken, ist angesichts dieser Zahlen besorgt: „Leider gelingt es uns mit unseren umfangreichen Aufklärungs- und Präventionskampagnen nicht, alle zu erreichen“. Eine wichtige Möglichkeit ist deswegen auch der Sicherheitstag am kommenden Freitag. Infostände gibt es da zum Beispiel vor dem Nürnberger Zeughaus oder im Brückencenter in Ansbach. 

Infostände und Termine der teilnehmenden Dienststellen unter diesem Link:

www.polizei.bayern.de/mittelfranken