Mittelfranken | Ablösung im Krisengebiet

Etliche Helfer aus Mittelfranken waren in den letzten Tagen in Südbayern, um den Einsatzkräften im Schneechaos unter die Arme zu greifen. Einige von ihnen sind bereits wieder in die Heimat zurückgekehrt. Am Donnerstag nun auch Feuerwehrler aus Nürnberg, Fürth und Umgebung. Aber es gibt immer noch eingeschneite Ortschaften und Dächer von Schneemassen zu befreien. Darum hat sich ein Ablösetrupp von 160 Einsatzkräften mit 26 Feuerwehrautos wieder auf den Weg gen Süden gemacht.