Mittelfranken | Abschlussprüfungen aller Schulen verschoben

Symbolbild

Nachdem die mittelfränkischen Abiturienten eine Galgenfrist bekommen haben, hat das bayerische Kultusministerium auch die Abschlussprüfungen aller anderen Schulen verschoben - und zwar jeweils 14 Tage. Das betrifft die Mittel-, Real- und Wirtschaftsschulen. Das Bayerische Kultusministerium wolle den Schülern so genügend Zeit für die Vorbereitung geben. Alle sollen faire Bedingungen für ihre Abschlussprüfungen bekommen, erklärte Kultusminister Michael Piazolo. Die genauen Daten für den neuen Terminplan:

Mittelschule
Mittlerer Schulabschluss
Die Prüfungen beginnen statt am 16. Juni am 30. Juni 2020. Lediglich im Fach Muttersprache bleibt es beim 17. Juni als Prüfungstermin.
Qualifizierender Abschluss der Mittelschule
Die Prüfungen beginnen statt am 22. Juni am 6. Juli 2020. Lediglich im Fach Muttersprache bleibt es beim 18. Juni als Prüfungstermin.

Realschule

Die schriftlichen Prüfungen beginnen statt am 16. Juni am 30. Juni 2020.
Die zentralen mündlichen Prüfungen in den Fremdsprachen werden ebenso nach hinten verschoben.

Wirtschaftsschule
Die Prüfungen beginnen statt am 27. April am 11. Mai 2020.