Mittelfranken | Atmen mit FFP2-Maske

Symbolbild

Wer ab nächster Woche Einkaufen geht oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fährt, muss auch hier in Mittelfranken eine FFP2-Maske tragen. Einige Leute, die damit vielleicht noch keine Erfahrung haben, befürchten, dass ihnen damit das Atmen schwer fallen könnte. Die Sorge kann Tanja Franz uns nehmen. Ihr gehören die Apotheken in Ansbach-Eyb und Lichtenau. Trotzdem muss die Maske aber ganz dicht an der Haut sitzen: