Mittelfranken | Bessere Bedingungen für Sicherheitswacht

Seit inzwischen 25 Jahren unterstützt die Bayerische Sicherheitswacht die Polizei. Aus diesem Anlass hat Innenminister Herrmann jetzt verbesserte Rahmenbedingungen für die Ehrenamtlichen vorgestellt. Es gibt zum Beispiel eine neue Einsatzkleidung und Sicherheitsausstattung. Außerdem soll die Sicherheitswacht auf rund 1.500 Mitglieder aufgestockt werden. Die Sicherheitswacht soll der Polizei helfen, Vandalismus und Störungen vorzubeugen, so Herrmann. Um noch mehr Bürgerinnen und Bürger dafür zu gewinnen, wurde bereits das Höchstalter von 65 auf 67 Jahre angehoben. Außerdem wurde die monatliche Mindesteinsatzzeit von 15 auf 5 Stunden reduziert. Die neue Kleidung orientiert sich jetzt optisch an der neuen blauen Polizeiuniform. Und auch die Sicherheitswacht hat ab sofort digitale Funkgeräte und Reizgasspray zur Verteidigung dabei.