Mittelfranken | Bitte nicht stören!

Wer als Jogger, Spaziergänger oder Radfahrer in der Dämmerung einen Bogen um die mittelfränkischen Wälder macht – der tut tatsächlich etwas für ihren Schutz. Denn seit Anfang Mai ist Jagdsaison und auf die kommt es jetzt ganz besonders an. Gibt es zu viel Rehwild, können die jungen Bäume nicht nachwachsen, warnt Walter Billmann. Er ist der Vorstand beim Jägerverein in Neustadt/Aisch: